WingTsun

Was ist WingTsun?

 

Wing Tsun ist eine chinesische Kampfkunst des Kung Fu und soll der reinen Selbstverteidigung dienen. Es setzt sich damit vom Kampfsport und dessen Zielen deutlich ab.

Wing Tsun ist deshalb keinesfalls nur defensiv, richtete sich aber statt festen Techniken und Angriffsmustern nach einem Konzept aus Prinzipien. Darin soll vor allem das Verständnis vom eigenen Körper und die Einstellung zu diesem thematisiert werden.

Wing Tsun soll ein modernes Mittel sein, alltägliche Konflikt- und Gewaltsituationen angemessen zu lösen. Dabei spielt auch die rechtliche Grundlage der Notwehr eine große Rolle. Diese Selbstverteidigung sollte verhältnismäßig sein, aber auch aktiv genutzt werden, sofern dies erforderlich ist.

Als anpassungsfähiger und flexibler Weg, sich selbst zu behaupten und zu schützen, ist der Wandel innerhalb der Kampfkunst unaufhaltsam. Die heutige Gewalt in ihrer ständigen Veränderung und Steigerung nötigt jeden Einzelnen dazu, sich auf unangenehme Situationen vorzubereiten.

Wie wird WingTsun unterrichtet?

Wing Tsun richtet sich nach Prinzipien, welche zu Beginn an Hand von Mustern sichtbar gemacht werden sollen. Dem Anfänger sollen so möglichst schnell Wege geboten werden, sich aktiv zu wehren. Das Erlangen von Selbstbewusstsein und das Vertrauen in das eigene Handeln spielen dabei eine wichtige Rolle überhaupt dazu fähig zu werden, sich selbst zu verteidigen. Auch Deeskalation und verbale Konflikte werden thematisiert.

Im weiteren Verlauf wird es immer entscheidender auf die Aktionen des Angreifers zu reagieren und nicht nur präventiv vorzugehen. Das Gefühl für den Körper wird gestärkt Bewegungen werden fließender, die relativ feststehenden Muster lösen sich langsam auf.

Immer tiefgreifender werden nun die Ansteuerungen des Körpers trainiert, wobei auch auf die Biomechanik eines jeden Menschen eingegangen wird. Es soll nun immer einfacher werden, den Angreifer mit dessen eigener Kraft zu schlagen.

Begleitend sind Schlag- und Trittkraftsteigerung eine wichtige Komponente. Es dient dem Erlernen der eigenen Kraftübertragung sowie der Schulung des Körperbewusstseins in Aktion. Außerdem sollen so realistische Angriffe entstehen, die wiederum für die Selbstverteidigung genutzt werden.

Theoretisches Verständnis ist dabei nicht außer Acht zu lassen. Traditionelles Wissen, Verhältnismäßigkeit und Notwehrrecht sind nur einige wenige Elemente dessen.

Bewusstsein und Kontrolle über sich selbst zu erlangen ist der erste Schritt, wenn man Bestandteile der Umgebung kontrollieren will.

Wer kann WingTsun erlernen?

Wing Tsun ist für jeden ausgelegt und bietet jedem Möglichkeiten, es nach den ganz eigenen Vorstellungen für sich selbst zu nutzen. In der heutigen Zeit spielt die reine Selbstverteidigung eine sehr große Rolle, dennoch kann Wing Tsun auch als Bewegungstraining und zur Forschung am eigenen Körper genutzt werden. Jeder kann dabei seine eigenen Prioritäten setzten, denn das Training bietet vielfältige Methoden und Material sich weiterzuentwickeln.

Wer sich zusätzlich zum wöchentlichen Training mal so richtig auspowern will ist herzlich in unsere Fightclass eingeladen. Jeden Freitag sind wir 1 1/2 Stunden besonders sportlich aktiv und starten anschließend verdient ins Wochenende.

​© 2019 EWTO Schule Nordhausen webdesign by ROEPIX-Fotodesign